Sehenswürdigkeiten

Dem interessierten Besucher hat Thomm viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, so z. B.: die Begrüßungsskulpturen an den beiden Ortseingängen, ein Quereinhaus von 1823 in der Kapellenstraße, weitere datierte Quereinhäuser in der Kirchstraße, im Fahrtweg oder im Feller Weg, den Pergen-Boor an der Ecke Triererstraße/Waldracherweg, die Barbarastatue (Hl. Barbara mit Turm und Karbidlampe) beim Pergenboor, den Thommer Boor ausgangs der Borngasse, oder auch das Kriegerdenkmal im Bereich der alten Kirche. In der Weihnachtszeit kann man in der Kirche eine schöne Krippe bewundern. Im Rheinischen Landesmuseum Trier steht u.a. die etruskische Schnabelkanne aus dem Thommer Hügelgrab, diese wurde mittlerweile auch als Motiv beim neuen Dorfbrunnen verwendet.

Hinkelstein bei
 Thomm
(Foto: VG Ruwer)
Thommer Ortsstein
(Foto: VG Ruwer)
Neue Kirche
(Foto: S. Gorges)
Hinkelstein, ältestes Zeugnis für
eine Besiedlung im hiesigen Raum
Thommer Ortsstein
aus Devonschiefer
Neue Kirche von 1964
     
Alte Kirche
(Foto: HVV Thomm)
Bergmannsgrab
(Foto: Theophil Schweicher)
Alte Schule von 1907
(Foto: HVV Thomm)
Alte Kirche von 1788,
Glockenturm und Grundriss erhalten
Bergmannsgrab von 1934
auf dem alten Friedhof
Alte Schule von 1907
     
Thommer Kapelle
(Foto: HVV Thomm)
Thommer Siedlung
(Foto: Theophil Schweicher)
Jungenwaldhütte
(Foto: HVV Thomm)
Marienkapelle,
daneben ein Schieferkreuz
die Schieferhäuser in der "Siedlung"
in der Kapellenstraße
Jungenwaldhütte des
Heimat- und Verkehrsvereins
     
Schiefergrube
...
Fürstengrab bei
 Thomm
© VG Ruwer 2004
schieferlore
© TV 2004
Stillgelegte Schiefergrube
Keltisches Hügelgrab
Bergbaulore am Ortseingang
     
   
Sehenswürdigkeiten der Umgebung
 
 
herler wacken
© VG Ruwer 2004
ruwertal
© VG Ruwer 2004
riveris talsperre
© VG Ruwer 2004
Herler Wacken
Ruwertal
Riveris-Talsperre